Paradigmenwechsel in der Nachhaltigkeitsbewertung

Was ist SMART?